"Früh auf"-Anglerkänige
Jugend

Ist der Fisch auch noch so klein, 
er muss erst mal gefangen sein!

Zur Ermittlung des Anglerkönigs werden bei den Jugendlichen jährlich vier Gemeinschaftshegefischen im Ostroher und Süderholmer Moor veranstaltet. Die Jugendlichenwetteifern um die Königskette, die von Carl Clauberg, Heide, entworfen und hergestellt wurde. Seitdem wird die Kette mit einer Namensplakette des Anglerkönigs versehen. Dabei werden die besten vier Ergebnisse eines jeden Junganglers zugrundegelegt. Die Platzziffern werden in der Reihenfolge des erreichten Angelergebnisses ermittelt und gehen in die Jahreswertung ein.
Beispiel:
für den 1. Platz gibt es die Platzziffer 1
für den 2. Platz gibt es die Platzziffer 2
für den 3. Platz gibt es die Platzziffer 3...
... ... ...
Die erreichten Platzziffern der vier besten Angeln werden addiert. Der Angler mit der niedrigsten Platzziffer ist Anglerkönig. Die Proklamation des  Jugendanglerkönigs mit der traditionellen Königskette erfolgt jedes Jahr während der Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der Jugendgruppe.

Königskette Jugend

Die Jugend-Anglerkönige der vergangenen 53 Jahre:
(1967 bis 2019)
(in Klammern Anzahl, wenn mehr als 1 x mal Anglerkönig)



2020: Annika Heckmann
2019: Malte Wabbel
2018: Tjark Reimers (2x)
2017: Tjark Reimers
2016: Tom Schmidt
2015: Marvin Stuckmann (2x)
2014: Lönne Wendtland
2013: Marvin Stuckmann
2012: Lukas Webels (2x)
2011: Adrian Erbar
2010: Lukas Webels
2009: Benjamin Flor
2008: Melf Haufler
2007: Felix Kunz
2006: Sören Vietje
2005: Steffen Rüth
2004: Torben Hell
2003: Kim Münch
2002: Jan Philipp Kurlbaum
2001: Kai Eckhoff
2000: Milenko Saulic
1999: Timo Sander
1998: Marius Sanftleben
1997: Jonathan Szuba
1996: Dennis Rodenborg
1995: Markus Schulz
1994: Christian Köhne
1993: Stefan Rodenborg
1992: Christian Lehneke
1991: Christ. Grentz (2x)
1990: Thomas Blask
1989: Michael Heckmann
1988: Christ. Grentz
1987: Michael Blask
1986: H.L. Olsson
1985: Heiko Molkenthin
1984: Gerald Kautzinski (2x)
1983 Jörg Stelzer
1982: Gerald Kautzinski
1981: Gerd Krohn
1980: Kai Kuchel (2x)
1979: Kai Kuchel
1978: Jörg Matthews
1977: Angelika Hermann
1976: Ernst Perna
1975: Holger Sießenbüttel
1974: Klaus Perna
1973: Dieter Jochims
1972: Holger Ulrich
1971: Klaus Perna
1970: Hans Gold
1969: G. Strassmann
1968: Peter Wulf
1967: Jochen Klingenberg